Startklar für die Kreistagswahl: die Kandidaten für die CDU-Kreistagsliste mit MdL Prof. Dr. Wolfgang Reinhart. Das Bild zeigt v.l.n.r. Prof. Dr. Wolfgang Reinhart, Marco Hess, Klaus Vierneisel, Tina Hemmrich, Dominik Martin und Egbert Wöppel. Auf dem Bild fehlt Andreas Buchmann. Bild: CDU

Lauda-Königshofen. „Das ist ein gutes Angebot an die Wähler und wir freuen uns, mit diesen Kandidaten für die Kreistagswahl zu werben“, so der Stadtverbandsvorsitzende Egbert Wöppel bei der Nominierung der Kandidaten der CDU auf der Kreistagsliste im Wahlkreis IV (Lauda-Königshofen). Gut 50 Mitglieder kamen hierbei zur Nominierung in das Gasthaus „Zum Hirschen“ in Oberbalbach, um gemeinsam die Kreistagsliste aufzustellen.

Der Kreisvorsitzende der CDU und langjährige Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Wolfgang Reinhart sprach seinen Dank an alle aus, die sich bereit erklärt haben, mit ihrem „guten Namen“ ein Angebot an die Wähler zu sein. Reinhart gab daneben einen Abriss über die aktuellen kommunalpolitischen Themen im Landkreis und hob hervor, vor welchen Herausforderungen man stehe. „Auch für unsere Heimat gilt: gute Infrastruktur – neben Straßen und Schienen – auch im Bereich Breitbandausbau und Mobilfunk“, so Reinhart, der sich erfreut zeigte, dass man in den letzten Wochen in beiden Bereichen spürbar vorangekommen sei.

Bei der anschließenden Nominierung der Kandidaten für den Kreistag wurden nachfolgende Personen in folgender Reihenfolge nominiert: Dominik Martin, Marco Hess, Klaus Vierneisel, Egbert Wöppel, Tina Hemmrich und Andreas Buchmann. Mit dem vorliegenden Kandidatenvorschlag verbindet die CDU bewährte mit jungen Kräften und ist damit für die kommenden Aufgaben gut aufgestellt.

Dominik Martin ist 29 Jahre und stammt aus Gerlachsheim. Beruflich ist Martin als politischer Referent tätig und engagiert sich nebenbei seit Jahren in mehreren örtlichen Vereinen, u.a. der KjG in Gerlachsheim und beim Phönix Königshofen. Auch in der Jungen Union ist Martin seit über 10 Jahren aktiv und aktuell Bezirksvorsitzender von Nordwürttemberg.

Der 25-jährige Marco Hess ergänzt das „junge Angebot“ der CDU auf der Kreistagsliste. Der Jurist ist momentan als Rechtsreferendar am Landgericht Heilbronn tätig. Daneben engagiert sich Hess in mehreren Vereinen, u.a. im VdK-Kreisvorstand. Seit 2014 ist der Oberbalbacher auch das jüngste, gewählte Mitglied im Gemeinderat der Stadt und dort CDU- Fraktionsvorsitzender.

Klaus Vierneisel, 63 Jahre, von Beruf gelernter Landwirtschaftsmeister und Berufskraftfahrer, ist seit nunmehr 25 Jahren kommunalpolitisch im Gemeinderat aktiv und seit 2004 Mitglied des Kreistages. Vierneisel ist Mitglied zahlreicher örtlicher Vereine und engagiert sich als aktives Feuerwehrmitglied in Lauda.

Egbert Wöppel, 61 Jahre, ist wohnhaft in Lauda und von Beruf selbständiger Bauingenieur, hierbei seit 30 Jahren Inhaber eines Ingenieurbüros in Lauda. Seit 5 Jahren ist Wöppel Stadtverbandsvorsitzender der CDU Lauda-Königshofen und ferner Gründungsmitglied der Bürgerstiftung sowie seither Mitglied im Stiftungsrat.

Die 43-jährige Volljuristin Tina Hemmrich ist verheiratet und Mutter einer Tochter. Auch vor diesem Hintergrund sind ihr die Themen Bildung und Kindergärten ein Herzensanliegen. Seit 2004 ist Hemmrich gewählte Stadträtin und möchte ihre dort gewonnene kommunalpolitische Erfahrung auch für den Kreistag einbringen.

Diplom-Verwaltungswirt (FH) Andreas Buchmann ist verheiratet und Vater von drei Töchtern. Der 51-jährige Verwaltungsbeamte hat sich vor allem als Ortsvorsteher von Unterbalbach einen Namen gemacht. Mit großem Engagement geht er diesem Ehrenamt, bei dem in diesem Jahr das Dorfjubiläum im Mittelpunkt steht, seit mehreren Jahren nach.

Mit Herz und Verstand möchten sich alle Kandidaten für Lauda-Königshofen und den Landkreis einsetzen. Es sei erfreulich, dass man auf der Liste einen guten Mix an Kandidaten gefunden habe, die sich und ihre Erfahrungen für die politischen Themen im Kreis einbringen. cdu

Leave a Comment

Messelhausen. Zur turnusmäßigen Versammlung des Ortsverbands der CDU Messelhausen begrüßte der Ortsverbandsvorsitzende Alois Kuhn auch Gäste und interessierte Neumitglieder.

Kuhn freute sich, neben der örtlichen Ortsvorsteherin auch den Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Gemeinderat, Marco Hess, die Messelhäuser Stadträtin Dorothee Walter sowie den Stadtverbandsvorsitzenden der CDU Lauda-Königshofen, Egbert Wöppel, begrüßen zu können.

Nach einem kurzen Rückblick durch den Ortsverbandsvorsitzenden, in dem dieser auf die aktuellen politischen Schwerpunkte in Messelhausen einging und hierbei insbesondere auch einen Abriss der letzten zwei Jahre gab, sprach der CDU-Fraktionsvorsitzende Marco Hess in einem kurzen Impulsvortrag zu den Mitgliedern.

Hess, der vor allem das Vorankommen bei der Findung eines neuen Feuerwehrdomizils hervorhob und hierbei auf die langen Verhandlungen, Gesprächsrunden und Besprechungen einging, zeigte sich erfreut, nun endlich in Messelhausen an der „Zukunft zu bauen“.

Nachdem jüngst der Spatenstich am alten Rathaus in Messelhausen war, welches zum neuen Feuerwehrgerätehaus mit Anbau einer Garage umgebaut werden soll (wir berichteten), könne nun die Feuerwehr in Messelhausen freudig in die Zukunft blicken.

Er würdigte die örtliche Feuerwehr um Abteilungskommandant Fabian Walter und den Ortschaftrat für den konstruktiven Austausch über die letzten Jahre. Die Fraktion selbst sei mehrfach vor Ort gewesen, um dieses Projekt voranzutreiben. „Die Mühlen mahlen eben manchmal nicht ganz so schnell, wie wir es uns alle wünschen“, ergänzte Stadträtin Dorothee Walter vor dem Hintergrund der längeren Planungsphase.

Mit Blick auf neue Bauplätze im Lerchenbaum ging der Fraktionsvorsitzende Hess noch auf die aktuelle lokale Politik ein, ehe der Stadtverbandsvorsitzende Egbert Wöppel noch den Blick auf die anstehenden Nominierungen der Ortschaftsräte in den Stadtteilen sowie der Gesamtliste der CDU widmete. Er würdigte alle Aktiven in Messelhausen für deren Arbeit. Im Anschluss daran wählten die Mitglieder Marco Hess als Tagungs-und Wahlleiter für die Nominierung der Kandidaten für den Ortschaftsrat.

Ortsvorsteherin Karola Kuhn freute sich hierbei, dass man bei der Aufstellung der Liste auch neue, jüngere Kandidaten vorzuweisen habe. „Es ist wichtig, dass wir uns weiterhin für Messelhausen einsetzen und unseren Stadtteil voranbringen. Nur so können wir etwas gemeinsam anpacken und bewegen. Wir sind schließlich nur einer von zwölf Stadtteilen“, gab die Ortsvorsteherin als Appell aus. Sie bedankte sich beim bisherigen Ortschaftsrat, aber auch der CDU-Fraktion, welche Messelhausen bei allen Maßnahmen mit ganzer Kraft unterstützt habe.

Der Ortsverbandsvorsitzende Alois Kuhn lenkte anschließend noch den Blick auf die nächste Veranstaltung: Am Sonntag, 7. April, wird der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises und Ausschussvorsitzende Alois Gerig zu Gast in Messelhausen sein.

Nach dem Sonntagsgottesdienst sind dann alle interessierten Bürger zu einem politischen Gedankenaustausch mit Weißwurstfrühstück im Sportheim des VfB willkommen.

Leave a Comment

Gerlachsheim. Am vergangenen Wochenende hatte der CDU-Ortsverband zu einer Mitgliederversammlung ins Sportheim des VfR Gerlachsheim eingeladen, um die Kommunalwahlen am 26. Mai vorzubereiten.

Eingangs gab Stadtrat Norbert Groß einen Überblick über die aktuellen Themen im Gemeinderat. Beginnend mit der erfreulichen Meldung, die in dieser Woche aus Stuttgart kam, berichtete Groß über den Klostervorplatz in Gerlachsheim und die nun erfolgte Förderzusage des Landes in Höhe von knapp 215 000 Euro.

Er dankte dem Landtagsabgeordneten Prof. Dr. Wolfgang Reinhart, der sich in Stuttgart hierfür eingesetzt und stark gemacht habe. Daneben ging Groß auf einige Großprojekte im Stadtgebiet, wie etwa das Areal rund um den Bahnhof in Lauda oder das Sanierungsgebiet Eisenbahnervorstadt in Königshofen, ein. Positiv für junge Familien sei auch, dass in zahlreichen Stadtgebieten neue Baugebiete auf den Weg gebracht werden.

Anschließend wurden Dominik Martin, Edgar Klingert, Dr. Hannes Lurz und Norbert Groß nach einer kurzen Vorstellung von den Mitgliedern als Kandidaten für die Wahl zum Gemeinderat der Stadt Lauda-Königshofen einstimmig vorgeschlagen. Norbert Groß vertritt Gerlachsheim bereits seit 1994 im Gemeinderat und als Bürgermeisterstellvertreter. Außerdem engagiert sich der Bauunternehmer seit vielen Jahren als Vorsitzender der Musikkapelle. Dr. Hannes Lurz, von Beruf Arzt und Lehrer, ist unter anderem aktives Mitglied der KjG und der Jungen Union.

Edgar Klingert ist vor allem über die freiwillige Feuerwehr bekannt und konnte als ehemaliger Abteilungskommandant viel kommunalpolitische Erfahrung sammeln. CDU-Ortsvorsitzender Dominik Martin arbeitet als politischer Referent. Seit 2015 ist er zudem Bezirksvorsitzender der Jungen Union Nordwürttemberg und engagiert sich in mehreren örtlichen Vereinen.

Öffentliche Vorstellung

Außerdem wurde bei der Versammlung bekannt gegeben, dass neben einer öffentlichen Kandidatenvorstellung auch eine Veranstaltung mit Thomas Bareiß MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, organisiert wird.

Nach einer allgemeinen Aussprache bedankte sich der Vorsitzende Dominik Martin bei den Kandidaten für ihre Bereitschaft, sich zur Wahl zu stellen.

Es sei sehr erfreulich, dass man mit dieser Liste dem Wähler ein großes Spektrum politischer, beruflicher und persönlicher Erfahrungen der Kandidaten anbieten könne. Die CDU Gerlachsheim sei bereit, um motiviert in den Wahlkampf zu starten.

Leave a Comment